Über uns

Andrea C. Wrba

Geschäftsführung



Bildung

Open University Amsterdam, Kulturwissenschaft
2 Jahre studiert, kein Abschluss wegen Transfer nach Dubai

Kurse

  • MAP Assessment Programme 1999
  • EMEA General Management Programme Januar 2001
  • Senior Leadership Programme, Juni 2004
  • Interpersonal Effectiveness, MCE, April 2005
  • Verschiedene Trainings bez. Leadership, Service, Management, Sales usw.
  • Speed Reading Seminar, September 2006
  • Brand Culture Training 1, Oktober 2008
  • Six Sigma & Operational Innovation, 2008
  • Intensive Course Französisch, Mai 2009
  • Cornell University, Ithaca NY, GM Programm, Januar 2014

Sprachen

Deutsch, niederländisch, englisch (fließend), französisch (Schulfranzösisch)

Mitgliedschaften

  • Advisory Board
  • CHN
  • Cornell University Alumni
  • Hotel school in Leeuwarden, NL


Arbeitserfahrung

  • ab 2015
    Geschäftsführerin | AWA-Publishing & Advising UG (haftungsbeschränkt), Berlin, D
    Eigene Firma die als Ziel hat Bücher, in erster Linie von Frau Dr Elke Austenat herauszugeben und zu vermarkten. Diese Bücher handeln In erster Linie im medizinischen Bereich von Diabetes und Diabetes verwandten Themen; ebenfalls Autobiografien über ihr Leben und ihr Betätigungsfeld in der DDR und im Westen. Wir beschäftigen uns auch mit Beratung und Vortragstätigkeit.
  • ab 2014
    Senior Manager Hotel Business | Roskos & Meier OHG, Berlin, Deutschland (Free Lance)
  • 01/2013 - 12/2013
    General Manager | A-ROSA Scharmützelsee, Bad Saarow, Deutschland
  • 07/2012 - 12/2012
    General Manager | The Beach House, Iruveli, Malediven
  • 12/2010 - 06/2012
    General Manager | InterContinental Mzaar Lebanon Mountain Resort & Spa
  • 10/2010 - 11/2010
    Taskforce und direkter Ansprechpartner vor Ort für den VP Near East im InterContinental Citystars in Cairo für die Organisation der EAME Owners and GM Konferenz für ca. 600 Personen.
  • 07/2009 - 10/2010
    General Manager | InterContinental Hotel Jericho, Palestinian Authority (Israel)
  • 03/2009 - 07/2009
    Starwood Hotels, GM in Orbit
  • 11/2007 - 03/2009
    General Manager | Sheraton Sopot Hotel, Conference Center & Spa, Sopot, Polen
    Pre-Opening und Opening vom neu gebauten Hotel, Conference Center und Spa.
  • 02/2007 - 11/2007
    General Manager | Hotel Excelision, 4*, Berlin, Deutschland
  • 05/2006 - 02/2007
    Manager Operations | Deutsche Interhotel Holding GmbH & Co. KG, Berlin, Deutschland
  • 10/2002 - 10/2005
    General Manager | Crowne Plaza Antwerp, Belgien
  • 07/2001 - 09/2002
    General Manager | Express by Holiday Inn Dortmund, Deutschland (inkl. Pre-opening und Eröffnung des Hotels)
  • 02/2000 - 06/2001
    Executive Assistant Manager | InterContinental Hotel Hamburg, Deutschland (spezielles Projekt: Verantwortlich für die komplette Renovierung des Zimmer und Restaurant Bereiches).
  • 05/1996 - 01/2000
    Director of Sales & Marketing | Crowne Plaza Hotel, Köln, Deutschland
  • 08/1995 - 01/1996
    Assistant Director of Sales & Marketing | Austria Hotels, Head Office Wien, Österreich (limitierter Vertrag für ein Sales Projekt)
  • 07/1994 - 06/1995
    Director of Sales & Marketing | Hotel Maximilian, Hotel Savoy Prag, Tschechien  (verantwortlich für Pre-opening und Opening im Verkauf)
  • 08/1993 - 05/1994
    Senior Sales Manager | Marco Polo Hotels & Resorts Wien, Österreich (die Hotels befinden sich in Russland)
  • 02/1990 - 07/1993
    Sales Manager | InterContinental Hotel Vienna, Österreich
  • 09/1988 - 12/1989
    Reservations Manager, Shift Leader | InterContinental Hotel Dubai, U.A.E.
  • 04/1984 - 08/1988
    Rezeptionist, Head Cashier, Reservations Supervisor | Amstel. InterContinental Amsterdam, Niederlande




Dr. med. Elke Austenat

Ärztin & Autorin


Privatpraxis für Diabetologie im Grunewald

Koenigsallee 52, 14193 Berlin
Termine nach telefonischer Vereinbarung unter 030 / 36 444 992

Frau Dr. Austenat ist ab sofort als Medizinischer Sachverständiger in das Gutachtenverzeichnis der Ärztekammer Berlin aufgenommen. Die Gutachten werden erstellt für Verkehrsmedizin mit dem Schwerpunkt FA Innere Medizin und TG Diabetologie.

Mehr dazu auf www.aekb.de



Berufsausbildung

  • 1963 - 1965
    Lehre als Krankenschwester, Berlin
  • 1966 – 1972
    Studium der Human-Medizin an der Humboldt-Universität zu Berlin, Approbation als Ärztin
  • 1972 – 1977
    Ärztin in Facharztausbildung für Innere Medizin an der Klinik für Diabetes und Stoffwechselkrankheiten im Krankenhaus Kaulsdorf, Berlin
  • 1975
    Abschluss des Promotionsverfahrens
  • 1977
    Anerkennung Fachärztin für Innere Medizin
  • 1979
    Anerkennung medizinische Subspezialisierung Diabetologie

Berufstätigkeit

  • 1972 – 1976
    angestellte Ärztin an der Klinik für Diabetes und Stoffwechselkrankheiten Berlin Kaulsdorf, Funktion: Stationsarzt und Leiterin der Diabetes Fachambulanz
  • 1977
    Oberärztin der Klinik für Diabetes und Stoffwechselkrankheiten, Berlin
  • 1978 – 1982
    Ärztliche Leiterin des EDTA registrierten Zentrums für Peritonealdialyse bei Diabetes mellitus Patienten, Berlin
  • 1979 – 1982
    Stellvertretende Chefärztin der Klinik für Diabetes und Stoffwechselkrankheiten, Berlin
  • 1983 – 1984
    Gutachterin für die Bundesversicherungsanstalt für Angestellte und das Landesversorgungsamt Berlin
  • 1983 - 1984
    Konzeption und Aufbau einer Diabetes-Ambulanz und einer Diabetes-Spezialklinik
  • 1984 - 2007
    Arztpraxis (Innere Medizin, Schwerpunkt Diabetologie), Berlin
  • 1985 - 2007
    Managing Director und Chefärztin der Diabetes Spezialklinik der Austenat Diabetes-Center GmbH, Berlin
  • 2007 - 2013
    Auslandsaufenthalt
  • 2007 - 2010
    Managing Director - savoir diabète SARL, France
  • 2010
    Chefärztin Innere Medizin/Diabetologie, Rehabilitationsklinik Hohenelse, Rheinsberg, Träger Deutsche Rentenversicherung
  • seit 2013
    Medical Advisor Diabetologie IME-DC - weltweit
  • seit 2015
    Arztpraxis (Innere Medizin, Schwerpunkt Diabetologie), Berlin

Dozententätigkeit & wissenschaftliche Beratung

  • 1978 – 1980
    Konsiliarärztin der Charité Berlin - Diabetologie
  • 1979 – 1980
    Dozentin Akademie für Ärztliche Fortbildung in Berlin
  • 1991 – 1992
    wissenschaftliche Beratung US Magazin „Diabetes Interview“ - Insulinpumpentherapie
  • 1988 - 2010
    Dozentin Landesinstitut für Arbeitsmedizin Berlin - Diabetologie
  • 1998
    Dozentin Deutsche Diabetes Gesellschaft
  • 2000 - 2004
    Dozentin Bund Deutscher Internisten – Diabetologie
  • 2001 - 2010
    Dozentin Kaiserin-Friedrich-Stiftung für das ärztliche Fortbildungswesen – Diabetologie

Wissenschaftliche Auszeichnungen

  • 1972
    Johann-Gottlieb-Fichte-Preis Stufe II der Humboldt-Universität zu Berlin

Mitgliedschaften

  • International Diabetes Federation (IDF)
  • American Diabetes Association (ADA)

Publikationen

  • Austenat E:
    Gut essen auch bei Diabetes, ISBN 978-3946081-02-9, AWA UG (haftungsbeschränkt), 2015 iBook Author
  • Austenat E:
    Am Anfang war doch alles gut - Die Austenats Band I, ISBN 978-3-946081-00-5, AWA UG (haftungsbeschränkt), 2015 ePub
  • Austenat E:
    Normal leben mit Diabetes - Insulinpumpen, 2009, Savoir diabète, SARL, ISBN 978-2-9534414-0-6
  • Austenat E:
    Gut Essen auch bei Diabetes, 2009, Savoir diabète SARL, ISBN 3000245243
  • Austenat E, Würzner M, Semmler S, Grothe C:
    CSII Is Superior to MDI for Type 1 Diabetes under Real World Conditions in Clinical Endpoints, 66th ADA Congress, Washington DC, Diabetes Abstract Book, 2006,1986-PO
  • Austenat E, Semmler S:
    Diabetes mellitus, In: Harrisons Innere Medizin, 16.Edition Deutsche Ausgabe (Hrgs Dietel M, Suttorp N, Zeitz M), ABW . Wissenschaftsverlag, 2005, 2315 - 2345
  • Austenat E, Grothe C:
    Hypoglykämie, In: Harrisons Innere Medizin, 16. Edition Deutsche Ausgabe (Hrgs Dietel M, Suttorp N, Zeitz M), ABW . Wissenschaftsverlag, 2005, 2346 – 2351
  • Austenat E, Grothe C, Weber A, Schliack V:
    Diabetes Night-Clinic reduced costs – the diabetic treatment under everyday-life contidions, 40th Meeting EDEG, Siofok, Hungary, 2005
  • Austenat E:
    Das Diabetes-Komplott, ABW . Wissenschaftsverlag, 2004
  • Austenat E, Semmler S:
    Diabetes mellitus, In: Harrisons Innere Medizin, 15.Edition Deutsche Ausgabe (Hrgs Dietel M, Dudenhausen J, Suttorp N), ABW . Wissenschaftsverlag, 2003, 2307 - 2337
  • Austenat E, Grothe C:
    Hypoglykämie, In: Harrisons Innere Medizin, 15. Edition Deutsche Ausgabe (Hrgs Dietel M, Dudenhausen J, Suttorp N), ABW . Wissenschaftsverlag, 2003, 2338 - 2343
  • Würzner M, Austenat E:
    Comparison Of regular Insulin (H-Tronin®) And The Short Acting Analogon (Lispro®) In Patients Using Continuous Subcutaneaous Insulin Infusion (CSII), 17th IDF Congress, Mexico City, 2000, P 323
  • Scherwinski M, Freund AM, Reinhold M, Austenat E:
    Predictors of Success in Insulin Pump Therapie, 17th IDF Congress, Mexico City, 2000, P 604
  • Austenat E (Hrgs):
    Das Insulinpumpenbuch – Physiologische Insulinzufuhr,Blackwell Wissenschaft, Berlin 1998
  • Austenat E, Hotzwik A et al:
    Diabetes Night Clinic- a prommissing care system for diabetologists and team, 16th IDF congress, Helsinki, 1997
  • Reinhold M, Austenat E:
    report about psychological and social approches by patients using continuos subcutaneous insulin infusion (CSII), 16th IDF congress, Helsinki 1997
  • Austenat E, Hotzwik A et al:
    Experience over the last 11 years with continuos subcutaneous insulin infusion (CSII), 16th IDF congress, Helsinki, 1997
  • Riedel C, Austenat E:
    7 years experiences of intraperitoneal insulin infusion, 16th IDF congress, Helsinki, 1997
  • Stoll P, Schaefer C, Austenat E:
    5 Years Experience with a new Port system for continuos intraperitoneal insulin infusion (CIPII) treatment, 15th IDF congress, Kobe, Japan, 1994
  • Schaefer C, Stoll P, Austenat E:
    experience over the last 9 years with continuos subcutaneous insulin infusion (CSII)- Diab Study, 15th IDF congress, Kobe, Japan, 1994
  • Austenat E, Williams G, Pickup JC:
    Praxisbuch Diabetes mellitus, Blackwell Wissenschaft, Berlin, 1993
  • Austenat E, Mann M:
    Intraseal® port system: a new intraperitoneal port system without intraperitoneal catheter, 12th Workshop of the AIDSPIT STUDY GROUP, Igls, 1993
  • Austenat E, Mann M:
    Percuseal® - 36 month experience with a closed port system for continuous intraperitoneal insulin infusion (CIPII) treatment, 12th Workshop of the AIDSPIT STUDY GROUP, Igls 1993
  • Austenat E, Mann M:
    continuous intraperitoneal insulin infusion with a new port system, 28th EASD- congress, Prag, 1992
  • Austenat E, Reinhold M:
    Einstellung auf s.c. bzw. i.p. Pumpentherapie, Berliner Erfahrungen. Vorsymposium zur 20. Jahrestagung der Österreichischen Diabetesgesellschaft, A-Baden, 1992
  • Austenat E, Ruthe U, Mann M:
    Intraperitoneale Insulintherapie (CIPII) mit dem Percuseal® Port System - 24 monatige Verlaufsbeobachtung. 27. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft Hannover, 1992
  • Austenat E, Ruthe U, Mann M:
    Pilotuntersuchung mit einem neuen intraperitonealen Katheter - Intraseal®, 27. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft Hannover, 1992
  • Austenat E:
    18-month experience with a new port system for continuous intraperitoneal insulin infusion (CIPII) treatment, 11th Workshop of the AIDSPIT STUDY GROUP, Igls, 1992
  • Austenat E:
    Risikofaktoren der Entwicklung einer diabetischen Retinopathie bei Patienten mit insulinabhängigen Diabetes mellitus unter kontinuierlicher subkutaner Insulin-infusion. Wiener Klin. Wschr. 13 (1992), 277 – 280
  • Austenat E, Uthne K:
    Twelve months expirience with a new closed port system for continous insulin infusion (CIPII) treatment, 14th IDF Congress, Washington, DC, 1991
  • Austenat E, Balg M, Chmielik U, Köhler B:
    Blutglukosebestimmungen am Abend - Indiz für nächtliche Hypoglykämien?, 26. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, Salzburg, 1991
  • Austenat E, Chmielik U, Mann M:
    Erfahrungen in der intraperitonealen Insulinpumpentherapie (CIPII) mit einem neuen geschlossenen Port-System, 26. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, Salzburg, 1991
  • Austenat E:
    Neuere Therapiestudien mit Acarbose bei Typ I Diabetikern, Akt.Endokr. Stoffw. 12 (1991), 19 – 24
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter:
    Klinisches Wörterbuch (Hrgs. Pschyrembel), Walter de Gruyter Berlin - New York, 256. Auflage, 1990
  • Austenat E, Chmielik U:
    Acht Monate Erfahrung in der CIPII-Behandlung mit einem neuen geschlossenen Port-System, 25. Jahrestagung der Deutschen Diabetes-Gesellschaft, Düsseldorf, 1990
  • Austenat E:
    Diabetes- Nachtklinik Berlin - Auswertung des zweijährigen Modelvorhabens der Krankenkassen. 25. Jahrestagung der Deutschen Diabetes- Gesellschaft, Düsseldorf 1990
  • Austenat E, Chmielik U, Rottmann M:
    A new port system for longterm CIPII treatment, 9th Workshop of the AIDSPIT STUDY GROUP, Igls 1990
  • Austenat E, Chmielik U, Rottmann M:
    Five months-experience with a new closed port system for CIPII treatment, 9th Workshop of the AIDSPIT STUDY GROUP, Igls 1990
  • Hopfenmüller W, Austenat E:
    “MAGE” - ein geeignetes Maß für die Instabilität von Blutglukoseverläufen?, X. Donau- Symposium, Dresden, 1989
  • Austenat E:
    Retinopathia diabetica - Verlauf unter kontinuierlicher subcutaner Insulin-Infusion, X. Donau-Symposium, Dresden, 1989
  • Austenat E, Rottmann M:
    Einsatz von Acarbose (Bay g 5421) bei IDDM Patienten mit Brittle-Symptomatik, X. Donau-Symposium, Dresden, 1989
  • Austenat E, Stahl T:
    Insulinpumpentherapie, Walter de Gruyter Berlin - New York, 1989
  • Austenat E, Heinze P, Rottmann M:
    31 months of Continous Intraperitoneal Insulin Infusion (CIPII ) - increase in diabetic control 28 patients, 25th EASDCongress, Lisbon, 1989
  • Austenat E, Stahl T, Glasmacher A:
    Langzeitergebnisse mit einer stündlich programmierbaren Insulinpumpe: Die Berlin- Freudenbergstudie Teil II, Akt. Endokr. Stoffw. 9, 1988, 114
  • Rottmann M, Austenat E, Weber B:
    Erfolgreiche CSII-Behandlung bei Misserfolg intensivierter (IIT) nach dem Basis-Bolus-Konzept (BBK), Akt. Endokr. Stoffw. 9, 1988, 113
  • Austenat E, Stahl T:
    Die kontinuierliche subkutane Insulin-Infusion mit der HTron Hoechst, Akt. Endokr. Stoffw. 10, 1988, 42-48
  • Austenat E:
    Insulintherapie mit dem Basis-Bolus-Konzept, Münch. med. Wschr. 130, 1988, 76-79
  • Austenat E, Reinhold M:
    Stoffwechseleinstellungen bei Diabetes mellitus unter Nachtklinikbedingungen. In: Verhaltensmedizin und Diabetes mellitus (Hrgs. Strian F, Hölzl R und Haslbeck M), Springer Berlin - New York, 1988
  • Austenat E:
    Stoffwechseleinstellungen bei Diabetes mellitus unter ambulanten spezialisierten Tag-Nacht-Kontrollen, Therapiewoche 36,1986, 4541-3551
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter:
    Klinisches Wörterbuch (Hrgs. Pschyrembel), Walter de Gruyter Berlin - New York, 255. Auflage, 1986
  • Austenat E, Schräder W:
    Die ambulante Behandlung des Diabetes mellitus - Auswertung von Routinedaten der Gesetzlichen Krankenkassen, IGES Berlin, 1985
  • Wissenschaftliche Beratung:
    Farbatlas zum Diabetes mellitus (Hrgs. Bloom A, Ireland J), Walter de Gruyter Berlin - New York, 1984
  • Austenat E, Rolle F-J und Puçalka K:
    Erfahrungen mit der kontinuierlichen Insulininfusion beim Coma und Praecoma diabeticum, Dt. Gesundh.-Wesen 34,1979, 827-831
  • Austenat E, Ilius A und Rahn A:
    Ein Bericht über eine Peritonealdialyse beim beginnenden akuten Nierenversagen im hyperosmolaren, nicht - ketoazidotischen Coma diabeticum, Dt. Gesundh.- Wesen 32 ,1977, 2321-2324
  • Austenat E, Krüger B und Szdzuy D:
    Additive Farbmischungen bei zerebralen Subtraktionsangiogrammen, Rad. diagn. 18,1977 , 517-525


Wikipedia-Eintrag Dr. med. Elke Austenat